Hat unser Projekt etwas bewirkt? War unser Handeln "nachhaltig" (wie man das heute so nennt...)? (*)

Ein Beitrag zur Untersuchung der "Wirksamkeit von Projekten"

Bewirken sie etwas, unsere Projekte - oder bewirken sie nichts????
Bewirken sie etwas, unsere Projekte - oder bewirken sie nichts????

Acht Monate nach Projektende untersucht nun eine andere Projektgruppe unserer Schule (BK12A), was von dem Projekt "Hilfe für die Helfer" in Erinnerung geblieben ist und ob unsere Aktionen bei den Adressaten eine Einstellungsänderung bewirkt haben.

 

Einen ähnlichen Untersuchungsansatz hatte ein Hamburger Schulprojekt zu Glückspielen, das Forscher vom Institut für interdisziplinäre Sucht- und Drogenforschung (ISD) wissenschaftlich begleitet haben.

Ihr Fazit: Jugendliche, die an dem Schulprojekt teilgenommen haben, wussten anschließend besser über die Risiken des Glücksspiels Bescheid als eine gleichaltrige Kontrollgruppe. Das praktische Verhalten der Schüler hat sich allerdings nicht verändert. Der Anteil der Schüler, die angaben, an Glücksspielen teilzunehmen, war nach dem Projekt genau so hoch wie zuvor.

http://www.automatisch-verloren.de/index.php/de/nachrichtenarchiv/152-projekt-an-hamburger-schulen-aufklaerung-ueber-gluecksspielrisiken-zeigt-wirkung

 

Andere Untersuchungen zur Wirksamkeit von Schulprojekten scheint es nicht zu geben, oder sie kamen zu keinen brauchbaren Ergebnissen. Auch bei aktuellen wissenschftlichen Veranstaltungen wird nur immer wieder betont, dass man die Wirksamkeit von Projektunterricht mal untersuchen müsste.

http://www.agfp.de/images/stories/doku_fachtag_gp_gemeinsam_im_fokus.pdf 

 

Mal sehen, zu welchem Ergebnis wir kommen...

 

Welche Adressaten unserer Bemühungen hatten wir?

 

a) Operschutzorganisationen

 

Ob und mit welchem Erfolg Mitarbeiter/innen des WEISSEN RING oder anderer Operschutzorganisationen unsere Aktionsvorschläge praktisch umgesetzt haben, wissen wir leider nicht. Rückmeldungen dazu haben wir nicht bekommen. Andererseits haben wir auf unserer Facebook-Seite viele positive Rückmeldungen von Aktiven im Opferschutz erhalten und der WEISSE RING hat auf seiner Website und in seiner Mitgliederzeitschrift auch mehrfach über uns berichtet.

 

b) Teilnehmende Schüler/innen und Studierende

 

An die Studentinnen und Studenten der damals von uns besuchten Georg-Simon-Ohm-Hochschule (Infostand, Unterschriften- und Spendenaktion) kommen wir mit vertretbarem Aufwand nicht mehr heran. Hier können wir nur die Unterschriften bei unserer Unterschriftensammlung und die Spenden bei unserer Spendensammlung als "Ergebnis" festhalten.

 

Ob und inwieweit unsere Aktionen aber zumindest bei den Schüler/innen der Nürnberger Berufsschulen 4 und 14 einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben, dies wollen wir in den nächsten Monaten im Zuge einer Online-Befragung untersuchen.

  

Wir wollen mit dieser Befragung einerseits unsere Neugierde befriedigen, andererseits aber auch einen Beitrag zu der Frage leisten, ob solche Schülerprojekte überhaupt etwas bewirken können.

 

Untersuchungsdesign

 

Wir werden sowohl Klassen befragen, die an den Aktionen im letzten Jahr beteiligt waren, als auch solche, die nicht beteiligt waren. Dabei müsste sich eigentlich ein Unterschied ergeben, falls wir es geschafft hätten, die Themen Opferschutz und WEISSER RING in den Köpfen unserer Adressaten zu verankern.

 

Die Befragung soll online erfolgen, um uns die Auswertung zu erleichtern und Zeit zu sparen (wir sind eine Abschlussklasse und gehen im Mai 2014 in die Abschlussprüfung!!!).

  

Allerdings werden wir nicht nur die Selbsteinschätzung der Befragten erfragen, diese dürfte ja in der Regel etwas eher etwas geschönt sein. Wir versuchen vielmehr, die Fragen so zu stellen, dass die Antworten einen eher indirekten Rückschluss auf  das Handeln und Empfinden der Befragten zulassen. Ob uns das gelingen wird, wird sich herausstellen. Die Erfassung von Einstellungen von Menschen ist sicherlich eine der schwierigsten Aufgaben in der Datenerhebung.     

 

Arbeitshypothese

 

Unsere Vermutungen sind nicht sehr optimistisch: Wir vermuten, dass sich die teilnehmenden Schüler/innen zwar noch gut an den "Event" erinnern werden, nicht aber an die "Botschaft" und den Inhalt der Veranstaltung. (Vgl. hierzu am Seitenanfang die Erfahrungen eines Hamburger Schulprojekts zu Glücksspielen)

 

Lassen wir uns überraschen...

 

Arbeitsfelder (Aufbauorganisation) 

 

Wir arbeiten aktuell mit elf Untergruppen:

 

Gruppe

ToDo

Fragengruppe:                 Erinnerung an die Aktion(en)

Eigene Fragen überlegen, Fragen sichten, Fragen überarbeiten, Vorschlag, Endfassung, Eingabe zusammen mit GoogleDocs-Gruppe 

Fragengruppe: Erkenntnisgewinn über den WEISSEN RING

Eigene Fragen überlegen, Fragen sichten, Fragen überarbeiten, Vorschlag, Endfassung, Eingabe zusammen mit GoogleDocs-Gruppe 

Fragengruppe:                 Sensibilisierung für Opferschutz, Einstellungsänderungen

Eigene Fragen überlegen, Fragen sichten, Fragen überarbeiten, Vorschlag, Endfassung, Eingabe zusammen mit GoogleDocs-Gruppe 

Fragengruppe: Verhaltensänderung?

Eigene Fragen überlegen, Fragen sichten, Fragen überarbeiten, Vorschlag, Endfassung, Eingabe zusammen mit GoogleDocs-Gruppe 

Ablaufgruppe B4

Ablauf der Befragungen: B4, planen, vorbereiten, durchführen (Schulleiter, Kollegen, EDV-Räume, Zeit, Organisation, Klassenbetreuung, Info der Klassen)

Ablaufgruppe B14

Ablauf der Befragungen: B14, planen, vorbereiten, durchführen (Schulleiter, Kollegen, EDV-Räume, Zeit, Organisation, Klassenbetreuung, Info der Klassen): Wieselerstr. 3, 90489 Nürnberg
Klassen vgl. Kasten unten

 

 

GoogleDocs-Gruppe  / GoogleDrive-Gruppe

Fragebogen aktualisieren, Ergebnisse nach Excel und Wort exportieren

Auswertungsgruppe / Excelgruppe

Auswertung der Ergebnisse in Excel, Tabellen und Grafiken

Fotogruppe

 Dokumentation der Projektarbeiten, Bilder für Webseiten

Webgruppe / Jimdo

Jimdo-Seite

Facebookgruppe

Facebook-Seite

  

   

Online-Fragebogen 

 

https://docs.google.com/forms/d/1Ap5-C-cPwx9Q-AwfjNpzHvqTMHiP7ktNejZkaGj_5-A/viewform

 

Die Befragung ist abgeschlossen!

Weitere Eingaben werden nicht mehr in der Auswertung berücksichtigt.

  

Ausblick

 

Unsere Ergebnisse sollen spätestens im Mai 2014 vorliegen.

 

Planübererfüllung!!!

Die Ergebnisse sind seit dem 23.01.2014 im Netz.

  

 

-> Infos zur Durchführung und Auswertung der Befragung

 

-> Zu den Ergebnissen

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

   

(*) Zum Wirksamkeitsbegriff und Nachhaltigkeitsbegriff vgl.die Rubrik "Begriffsklärung".